Jörg Zajoncs: Kommentar zu den weltweiten Klima-Demonstrationen

RTL WEST-Chef Jörg Zajoncs Kommentar zu den weltweiten Klima-Demonstrationen und dem sich verändernden gesellschaftlichen Klima.

Ich kann das alles kaum glauben. Freiheit, Demokratie, liberales Denken – all das wird geopfert – freudestrahlend, ohne Rücksicht auf Verluste. Und fast alle klatschen begeistert mit.

Was für eine Entwicklung. Die Demos heute haben mir eins gezeigt: Nicht nur um Mutter Erde steht es schlecht, auch um unser Verständnis von Freiheit und Verantwortung.

Wohl jeder hat begriffen, dass es so nicht weitergehen kann mit unserem Planeten. Die Atmosphäre heizt sich auf, ganze Landstriche werden zerstört, Tier- und Pflanzenarten sterben aus und der Mensch spielt dabei die entscheidende Rolle. Weniger Treibhausgase, weniger Plastik, weniger Müll – das ist alles vernünftig und richtig.

Was ich aber heute auch massiv erlebt habe, grenzt an eine kollektive Psychose, gepaart mit wilden Ängsten und Forderungen. Immer schriller, immer lauter, immer radikaler. Alles, was nicht irgendwie ins Öko-Weltbild passt, soll verboten werden.

Ideologie wichtiger als Machbarkeit. Was zählen schon Fakten und Vernunft, was Wissenschaft und Technik? Alles geht, zumindest in der Phantasie, und die Fronten werden immer härter.

Wer nicht dafür ist, ist dagegen. Ein Umweltfeind. Ein Leugner. Einer, der moralisch abgestraft wird. Plötzlich heiligt der Zweck doch die Mittel. Spalten statt versöhnen.

Ich kann das alles kaum glauben. Freiheit, Demokratie, liberales Denken – all das wird geopfert – freudestrahlend, ohne Rücksicht auf Verluste. Und fast alle klatschen begeistert mit. Was für eine Entwicklung.“

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.